Maruan Sakas ist als Pianist, Komponist, Arrangeur und Hochschullehrer gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen seine rege Konzerttätigkeit. Er ist Alumno der Deutschen Studienstiftung sowie der Musikerförderung von Yehudi Menuhins „Live Music Now“.

Von 2010-2017 unterrichtete er Schulpraktisches Klavierspiel, Jazzklavier sowie Schulische Ensemblepraxis an der Münchner Musikhochschule. 2017 wurde er an die HfM Dresden als Professor für Schulpraktisches Klavierspiel berufen.

Zusammen mit dem Saxophonisten Christian Elin bildet er das Duo Elin-Sakas, mit dem er im In- und Ausland konzertiert. 2017 erschien das hochgelobte Debüt-Album „Some kind of blues“. Weitere regelmäßige Kammermusikpartner sind der Cellist Hendrik Blumenroth sowie die Schlagzeugerin Vivi Vassileva.

Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit dem Duo Elin-Sakas, der HMT Salsaband oder dem Münchner Motettenchor zu Gehör bringt. Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren und erhielt dort Klavierunterricht bei Vivienne Keilhack und Florian Henschel. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene.

Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule studierte er bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen.

Von 2009 bis 2013 studierte Maruan Sakas - ebenfalls an der Münchner Musikhochschule - Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik. In dieser Zeit unternahm er mit dem Cellisten Mathias Johansen eine Konzertreise nach Norwegen und trat als Solist mit dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi-Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester auf.


 

Pianist Maruan Sakas was born in Erlangen in 1985 and since 2004 has been living in Munich, where he first studied Music for the Teaching Profession and subsequently jazz piano under ­Leonid Chizhik. In 2017 he was ­appointed professor for piano music practise in schools at the Dresden Music Conservatoire since he had already been teaching at the Munich Music ­Conservatoire from 2010-2017.

In addition to winning several prizes at federal level in „Jugend musiziert“, he was also awarded the first prize for song ­improvisation at the competition for practical piano for music teachers in Weimar in 2008 as well as the prize for young jazz pianists presented by the Steinway-Haus, Munich, in 2010. He has had scholarships from both the Deutsche ­Studienstiftung and the Yehudi Menuhin Foundation.

Maruan Sakas is equally at home in the fields of classical music and jazz as is demonstrated by his wide range of activities as a pianist, music teacher, bandleader, arranger and composer.